EE - Nr. I - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de


         
 
Blog
Archiv
Abo / RSS-Feed
Suche
 
Gästebuch
Kontakt
Blog weiterempfehlen
Zu Favoriten setzten
 
         



Mein Neustart

Lustigerweise fängt es immer mit einem "Neustart" an. Jeder Tag, jede Woche, jeder Monat. Als ob ich nie was dauerhaft auf die Reihe bekommen würde. Aber so ist es ja auch.

Um was es sich handelt?

Um mich, mein Leben, meinen Beruf, meine Einstellungen, mein Essverhalten. Alles ist irgendwie alles und dann doch wieder nichts. Was mach ich nur? 

Hauptsächlich wird sich dieser Blog wohl um meine Gedanken zum Thema Essen / Ernährung drehen. Denn das ist das, was mich tagtäglich zu schaffen macht. Was mich nicht normal leben lässt... Ich kann es nicht abstellen, es geht nicht weg, vielleicht ist darüber reden ja ganz gut. Wir werden sehen.

16.5.11 08:19


Fragestunde

Ja, was ist das, was ich habe?

Ist das eine Essstörung oder nur ein Fehlverhalten oder ist es sogar ganz normal für eine Frau?

 Wer sagt, das ich eine ES habe?

Wer kann sich darüber ein Urteil erlauben?

Nur aufgrund meines Essverhaltens?

Gehört zu einer ES nicht noch soviel mehr?

Wer weiss denn, wie es in mir drin aussieht?

Wer kann sich das auch nur im geringsten vorstellen?

Nur weil man Lehrbücher gelesen hat denkt man, man kann nun Urteile über andere fällen?

 Ich war noch bei keinem Therapeuten, aber ich will da auch nicht hin. Was wird er mir sagen, was ich nicht doch schon weiss?

Da sind mir Telefonate mit meiner Freundin, die auch eine ES hat, viel mehr wert. Ich fühle mich verstanden, sie glaubt mir, sie kann es nachvollziehen, sie hat Ratschläge, wie man solche oder solche Zeiten gut übersteht. SIE kann es, ICH kann es bei IHR. Aber ein Arzt? Ich will einfach nicht ...

Ist das nun schlimm???

17.5.11 08:01


Ich war draussen

Ja, ich habe es doch tatsächlich geschafft. Gestern war ich mit meinem Freund beim Sport.

Ich muss erwähnen, ich bin ein echter Sportmuffel und es kostet mich wahnsinnige Überwindung. Und gerade in Zeiten des absoluten Selbsthasses, wo es mir schon schwer fällt, überhaupt ein Fuß vor die Tür zu setzen, war ich Sport machen. In einer Gruppe. Aerobic. Ja, Aerobic, das ist der Sport, bei den man absolute Sportmuffel wie mich sofort erkennt, weil genau diese Spezies dann nach 5min mit einem hochroten Kopf umherspringen... Aber ich habe es geschafft - und irgendwie bin ich ein klein wenig Stolz auf mich. 

NUR warum dann heute wieder dieses niedergeschlagene Gefühl? Warum die Gedanken, das ich wieder nichts wert bin? Überflüssig. Dumm und Faul. Warum kann ich mich nicht einfach an gestern erfreuen - auch wenn es mit dem Essen gar nicht gut lief. WARUM brauch ich zum Frühstück Kuchen UND Müsli??? Reicht nicht eins? Ich bin stolz, das ich kein Scheiss mehr mit Pillen und Pülverchen baue wie früher, aber doch überwiegt der Gedanke, wieder damit zu beginnen. Es könnte helfen, es mir einfacher machen. Mir die Kraft ersparen, die für Gedanken über Essen & Ernährung drauf gehen. Und das wäre viel Kraft. Blubb ... Ich komm heut nicht weit glaube ich.

17.5.11 06:50


17.05.2011

Essen

Frühstück: 1 Stk. Quarkgugelhupf ODER Müsli

Mittag: Naturjoghurt mit Banane | Kohlrabi

Abendessen:

 

Trinken

1 Kaffee m.M.

 

Sport


17.5.11 06:36


16.05.2011

Essen

Frühstück: 1 Stk. Quarkgugelhupf | Müsli

Mittag: 2 Schreiben Mischbrot mit Leberwurst | Gurke | Mini-Tomaten

Abendessen: 2 Scheiben Mischbrot mit Käse, Salami und Aufstrich | Gurke | Mini-Tomaten | Gewürzgurken

 

Trinken

1 Kaffee m.M. | 1l Kräutertee | 0,25l Wasser

 

Sport

 60min Aerobic | 30min Bodyart

16.5.11 08:23






© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog